29.01.2021 - 31.08.2021 Das Sonderprogramm

Sanitätshaus investiert in digitale Hardware wie Fußscanner und QR-Code-Scanner

Das SanAgil Sanitätshaus konnte mit Hilfe der Förderung  in digitale Hardware investieren, darunter ein digitaler Fußscanner und ein QR-Code-Scanner für Medizinprodukte.

alt
Screenshot Projekt

Michael Wurzel ist Inhaber der SanAgil Sanitätshaus GmbH mit Filialen an den drei Standorten Minden, Porta Westfalica und Rahden Hohe Mühle. Insgesamt sind hier 15 Mitarbeitende beschäftigt. Das Unternehmen unterstützt mit medizinischen Hilfsmitteln Menschen aller Altersklassen bei der Erhaltung und Wiederherstellung ihrer Mobilität und ihres Wohlbefindens.

Mit Hilfe der Förderung aus dem Sonderprogramm konnte Inhaber Michael Wurzer in neue digitale Hardware investieren. „Durch die Corona-Pandemie haben wir deutliche Rückgänge im Umsatz zu verzeichnen. Ohne die Förderung hätten wir die notwendigen Geräte gar nicht anschaffen können. Gerade für uns als kleiner Betrieb war das eine sehr hilfreiche Unterstützung.“

Im Rahmen des Sonderprogramms waren Förderungen bis 12.000 Euro möglich. Das Sanitätshaus hat die bewilligte Fördersumme genutzt, um die technische Ausstattung und die betriebliche Infrastruktur zu modernisieren. So wurde ein Scanner zur digitalen Fuß-Vermessung angeschafft, mit dem auch die Datenübertragung an andere Fachbetriebe möglich ist, um etwa zu 100-Prozent angepasste Einlagen herzustellen. Investiert wurde zudem in ein Unterschriften-Pad für Kundinnen und Kunden sowie in einen QR-Code-Scanner, mit dem die Seriennummer von Medizinprodukten erfasst und lückenlos zurückverfolgt werden kann. Zur Verbesserung der Arbeitsorganisation wurde darüber hinaus für Mitarbeiter im Lager ein Gerät zur digitalen Zeiterfassung angeschafft und für den Außendienst mehrere Laptops.

Die Antragstellung und vor allem die abschließende Zusammenstellung der Verwendungsnachweise fand Michael Wurzel aufwendiger als gedacht. Gleichwohl sei das Programm eine hilfreiche Unterstützung, damit sich gerade auch kleinere Betriebe am Markt behaupten können. Das Förderprogramm habe er daher im Rahmen seines Engagements beim Business Network International (BNI) gerne weiterempfohlen.

Webseite SanAgil Sanitätshaus